Blog

Schumanisten auf der Reise durch die Geschichte

 „Nichts ist geeigneter, uns den rechten Weg zu weisen, als die Kenntnis der Vergangenheit!“ Dieses  Motto des griechischen Historikers Polybios nahmen sich die Sechstklässler des Robert-Schuman-Gymnasiums in Cham zu Herzen und reisten an den rätischen Limes bei Eichstätt. Bereits zum vierten Mal boten die Fachschaften Latein und Geschichte diese Exkursion für die Klassen der sechsten Jahrgangsstufe an. In den letzten Tagen des Schuljahres fuhren die Schülerinnen und Schüler drei Tage in Begleitung der Lehrkräfte Christiane Gößmann, Johann Koller, Diana Lohmer-Lößl, Johanna Reitinger, Dr. Paul Schrott und Philipp Ulrich nach Eichstätt und erlebten eine Reise in die Welt der alten Römer – mit kleinen Abstechern in die prähistorische Zeit der Dinosaurier und ins Mittelalter.

weiter →

Schumanisten erkunden die frühe Siedlungsgeschichte des Raumes Cham

Auf die Spuren der frühesten Geschichte des Raumes Cham begaben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6d des Robert-Schuman-Gymnasiums in Cham mit ihren Geschichtslehrern Frau Johanna Reitinger und Herrn Roland Hein. Zusammen besuchten sie die Dauerausstellung zur Vor- und Frühgeschichte im Cordonhaus Cham. Angeleitet durch Herrn Köppel, erhielten die Schumanisten Informationen zu den ältesten Zeugnissen der Siedlungsgeschichte rund um Cham. Neben zahlreichen Fundstücken wie Tongefäßen und Hornsteinabschlägen stellte der am Regen gefundene Faustkeil aus der Altsteinzeit einen Höhepunkt der Ausstellung dar.

weiter →

Neue Tutoren am RSG ausgebildet

Die bewährte Tradition der Tutorenschulung, durchgeführt durch den Kreisjugendpfleger Simon Frank, fand auch dieses Jahr wieder am Robert-Schuman-Gymnasium in Cham statt und stieß auf große Begeisterung unter den für diese verantwortungsvolle Aufgabe ausgewählten 15 Schülerinnen und Schülern. Einen ganzen Vormittag lang unterrichtete Herr Frank die Jugendlichen in den vielfältigen Bereichen dieses anspruchsvollen Pensums, das man nicht unterschätzen sollte!

weiter →

Unternehmerisches Denken und Handeln am Robert-Schuman-Gymnasium

Betrachtet man die Zahl der Existenzgründungen liegt Deutschland europaweit auf den hinteren Plätzen. Dabei sind es oft die Selbstständigen, die sowohl Motor für Innovation und Fortschritt in der Wirtschaft sind als auch Arbeitsplätze sichern und schaffen. Um einen Beitrag zu einer starken Gründerkultur zu leisten, entwickelten Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe des wirtschaftswissenschaftlichen Zweiges am Robert-Schuman-Gymnasium in Cham während der letzten Wochen im Rahmen des Wirtschafts- und Rechts-Unterrichts anhand praxisnaher Fallbeispiele ein Bewusstsein für Gestaltungsmöglichkeiten und Chancen, aber auch Risiken und Grenzen des unternehmerischen Handelns.

weiter →