Nachdem die 93 Abiturientinnen und Abiturienten des Robert-Schuman-Gymnasiums in Cham am Vormittag ihre Zeugnisse erhalten hatten und damit aus „Distrikt 12“ entlassen worden waren, feierte die schumanistische Schulfamilie am Freitagabend dieses Ereignis auf dem Abiball ausgiebig und stilvoll. Lehrer, Freunde und Familien hatten sich zahlreich im festlichen Ambiente der Stadthalle Cham eingefunden und feierten eine rauschende Ballnacht. Organisator Niklas Stangl begrüßte die Gäste und nutzte die Gelegenheit, den Helfern, der Band, den Lehrkräften und natürlich auch den Familien zu danken. Vor allem aber galt sein Dank Oberstufenkoordinator Michael Wolfrum, dem er und Anna Wensauer im Namen des Jahrgangs ein kleines „Dankeschön“ überreichten.

Organisator Niklas Stangl und Anna Wensauer danken Oberstufenkoordinator Michael Wolfrum für die engagierte Betreuung.

Danach übernahm die Charly-M-Band die Regie und sorgte mit einem gelungenen Mix aus launiger Partymusik und heißen Rhythmen für Stimmung und eine stets gut gefüllte Tanzfläche.  Es wurde ausgiebig getanzt und nur kurze Pausen wurden eingelegt, um Atem zu holen und die Showeinlagen zu genießen.

Die Gruppe „Let's do it“ begeistert mit beeindruckender Beweglichkeit.

Dabei zeigten die Tänzerinnen und Tänzer des SV Obertrübenbach verschiedene Einlagen aus ihrem breitgefächerten Repertoire. So unterhielten zunächst die international erfolgreichen „Royal dancers“ das Publikum, bevor die Gruppen „Let's do it“ zu den Klängen des Musicals Grease und die „Beats“ den Saal rockten und schließlich die Jugendeinzelpaare mit beeindruckender Akrobatik das Publikum in Staunen versetzten.

Atemlose Akrobatik bei der Vorführung der Jugendeinzelpaare

Später am Abend zeigte die Gruppe „School of dance“,  die aus Schülerinnen der 8. Jahrgangsstufe des RSG besteht und von Lehrerin Marion Hör trainiert wird, ihr atemberaubendes Können und begeisterte die Gäste.

Der ausgezeichnete Vortrag der „School of dance“

Bei so viel Stimmung wurde das Abitur der Absolvia 2016/18 in jedem Fall würdig gefeiert – und die Schulfamilie genoss bei gutem Essen und Trinken, bei angeregten Gesprächen und stimmungsvoller Musik einen ausgelassenen Abend zusammen mit den erfolgreichen Abiturientinnen und Abiturienten.