Bei den olympischen Winterspielen wurden vor kurzem Medaillen für sportliche Leistungen verliehen – für sprachliche Leistungen wurden am Robert-Schuman-Gymnasium in dieser Woche zahlreiche Lateinschüler ausgezeichnet.

In diesem Schuljahr haben sich Lateinschüler der 7. und 8. Klassen des RSG erneut an die Prüfung für das „European Certificate for Classics“ (ECCL) gewagt, an eine Prüfung, die in einen einheitlichen europäischen Referenzrahmen eingepasst ist.

Das Anforderungsniveau der Prüfung war an den Kenntnisstand der Lerngruppe nach zwei Jahren Unterricht angepasst. Diese Niveaustufe trägt die Bezeichnung Vestibulum, was so viel wie „Vorhalle, Eingang“ gedeutet.

Über Silber konnten sich 22 Schülerinnen und Schüler freuen. Mit einer Urkunde für Bronze wurden insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet. Organisiert wird das „ECCL“ von „Euroclassica“, dem Dachverband für Klassische Sprachen in Europa.

Die erfolgreichen Silber- und Bronze-Gewinner erhielten von ihren Lateinlehrern Regina Rückerl und Philipp Ulrich Urkunden und Repliken antiker Münzen als Preise.