Auf eine spannende Schatzsuche begaben sich die Schülerinnen und Schüler des Robert-Schuman-Gymnasiums gemeinsam mit den Schauspielern der „English Touring Company – Theatre at School“ aus Krefeld. Die beiden jungen englischen Muttersprachler zogen die Jugendlichen von Beginn an durch ihre energiegeladene Vorstellung in ihren Bann. So verfolgten die Sechst- und Siebtklässler zusammen mit ihren Lehrkräften in der schuleigenen Turnhalle gespannt die Geschehnisse auf der Bühne und konnten so ihre bereits erworbenen Englischkenntnisse testen und weiter einüben.

Das Musical erzählt von der Klassenfahrt Londoner Schüler in einen englischen Nationalpark. Vor dem Hintergrund des idyllischen Lake Districts sind die Schüler bei einer Schatzsuche gezwungen, ohne Handys und technische Ausrüstung eine Reihe von Aufgaben zu bewältigen. Becky und Joe, die beiden Hauptfiguren, wollen natürlich den ersten Preis gewinnen. Dafür benötigten sie die Hilfe der jungen Englischschüler des RSG, die zu ihrer großen Freude immer wieder ins Stück eingebunden werden. Nicht zuletzt die vielen bekannten englischen Songs sorgten dafür, dass alle bei der Schatzsuche gespannt mitfieberten. Als Joe am Ende damit scheiterte, Becky auszutricksen und den Preis für sich alleine einzustecken, wurde den Zuschauern schnell klar, dass sich eine Schatzsuche – wie vieles andere – nur gemeinsam mit anderen bewältigt werden kann.

Im Anschluss an die Vorstellung stellten sich die beiden Schauspieler den Fragen der Schüler. Ohne Scheu vor den Besuchern oder der englischen Sprache und mit großem Interesse meldeten sich diese unermüdlich und versuchten so mehr über die Vorlieben und das Privatleben der jungen Engländer herauszufinden. Diese gaben offen über jegliche Themen Auskunft, so dass die Schüler zum Beispiel erfuhren, dass deutsches Schnitzel zu ihren Lieblingsgerichten zählt und sie in ganz Deutschland, aber auch in den Nachbarländern für Aufführungen unterwegs sind. Erst der Pausengong konnte diese Fragerunde beenden, was aber viele Schüler nicht davon abhielt, den Besuchern noch schnell im persönlichen Gespräch weitere Informationen zu entlocken.