Blog Zeige Beiträge der Kategorie P-Seminar

P-Seminar Poetry Slam des RSG unterstützt die Kinderkrebshilfe und die Notfallseelsorge im Landkreis Cham

Die Schülerinnen und Schüler des Englisch-P-Seminars „Poetry Slam“ unter der Leitung von Englischfachbetreuerin Sandra Wagner trafen sich in dieser Woche mit Claudia Zimmermann von der Kinderkrebshilfe und Tom Meindl von der Notfallseelsorge im Landkreis Cham, um jeweils 300 Euro für deren Organisationen zu spenden. 

weiter →

Theorie und Praxis eng verzahnt – das duale Studium im Landkreis Cham

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung des Kompetenz-Netzwerks Mechatronik in Ostbayern stellten verschiedene Referentinnen und Referenten den Schülerinnen und Schüler der Q12 die Möglichkeiten und Chancen vor, die sich ihnen nach dem Abitur bieten. Zu Beginn stellte der in der Wirtschaftsförderung des Landkreises Cham tätige Prof. Dr. Markus Lemberger die günstige Lage des Wirtschaftsstandortes Cham vor. Er betonte dabei die Vorzüge der zahlreichen akademischen Stellen, die in den letzten Jahren entstanden waren, und die günstige Lage auf dem Wohnungs- und Baumarkt (gerade im Vergleich mit dem teuren Ballungsraum Regensburg). Gerade im Bereich der Elektronik, Mechatronik und der Kunststofftechnik sind einige der Branchenführer im Landkreis Cham ansässig und bieten attraktive Arbeitsplätze in Produktion und Entwicklung.

weiter →

Einladung zum Poetry-Slam

Das P-Seminar unter dem Leitfach Englisch begrüßt Sie am 13. November 2019 um 18:30 Uhr (Einlass: 18:00) ganz herzlich in der Pausenhalle des Robert-Schuman-Gymnasiums in Cham. Im Rahmen der Veranstaltung werden verschiedene Texte von (professionellen) Slammern vorgetragen. Für ein tolles, musikalisches Live-Erlebnis ist eine Band engagiert. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt, der Eintritt ist frei.

weiter →

Startschuss für das P-Seminar „Netto“

Die Teilnehmer des P-Seminars „Netto“ erhielten eine eindrucksvolle und hochinteressante Führung durch die Nettohauptverwaltung in Ponholz und v.a. durch das Lager, von dem aus ca. 150 Nettofilialen beliefert werden. Hauptgrund der Fahrt war jedoch, neben vielen Informationen zu den beruflichen Möglichkeiten bei Netto, der Projektauftrag, den die Gruppe von Frau Rieger aus der Marketingabteilung von Netto erhalten hat. So sollen sich die Schülerinnen und Schüler in den nächsten Monaten mit Verbesserungsmaßnahmen rund um die Deutschland-Card auseinandersetzen und ein auf ihre Altersgruppe zugeschnittenes Konzept entwickeln. Dass das Thema auf großes Interesse stößt, ließen die Diskussionen auf der Heimfahrt erahnen, in der die Schüler begonnen haben, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, was in den kommenden Wochen verstärkt passieren soll, um zu den Präsentationsterminen bei Netto ein überlegtes und gelungenes Konzept vorlegen zu können.

weiter →