Catherine Bouin heißt die französische Erzählerin aus Nizza, die den Französisch-Schülerinnen und -schülern der 9. bis 12. Jahrgangsstufe des Robert-Schuman-Gymnasiums in Cham eine märchenhafte Unterrichtsstunde bescherte. Sie hatte wieder eine Reihe an lustigen, spannenden und lehrreichen Geschichten im „Gepäck“, die zum Nachdenken anregen.

Mit viel Geschick, ausdrucksstarker Gestik und Mimik sowie einzelnen Worthilfen schilderte Catherine Bouin verschiedene Erzählungen aus der frankophonen Welt, jeweils an das Niveau ihrer Zuhörer angepasst. Diese lauschten gebannt und konnten dabei ihre Fremdsprachenkenntnisse unter Beweis stellen. Sogar die kniffligen Devinettes (Rätsel) konnten die Schüler lösen. Da es sich bei Madame Bouin um eine Muttersprachlerin handelt, stellte dies natürlich eine besondere Herausforderung dar, die aber alle mit Bravour meisterten.

Während in Frankreich der Beruf des Erzählers nicht unüblich ist, kennen deutsche Schüler diese Art von kultureller Veranstaltung nicht. Vielleicht fasst ja diese Tradition auch bei uns eines Tages Fuß!?