Die Teilnehmer des P-Seminars „Netto“ erhielten eine eindrucksvolle und hochinteressante Führung durch die Nettohauptverwaltung in Ponholz und v.a. durch das Lager, von dem aus ca. 150 Nettofilialen beliefert werden. Hauptgrund der Fahrt war jedoch, neben vielen Informationen zu den beruflichen Möglichkeiten bei Netto, der Projektauftrag, den die Gruppe von Frau Rieger aus der Marketingabteilung von Netto erhalten hat. So sollen sich die Schülerinnen und Schüler in den nächsten Monaten mit Verbesserungsmaßnahmen rund um die Deutschland-Card auseinandersetzen und ein auf ihre Altersgruppe zugeschnittenes Konzept entwickeln. Dass das Thema auf großes Interesse stößt, ließen die Diskussionen auf der Heimfahrt erahnen, in der die Schüler begonnen haben, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, was in den kommenden Wochen verstärkt passieren soll, um zu den Präsentationsterminen bei Netto ein überlegtes und gelungenes Konzept vorlegen zu können.