Aktuelles Projekt

Wenn man keine 150 Mark hat, um sich eine Arbeitserlaubnis zu kaufen,

dann hat man – vielleicht – zumindest noch Glaube oder Liebe oder Hoffnung.

Wenn es aber diese auch noch zerbröselt, zieht es einem schon mal den Boden unter den Füßen weg.

Ödön von Horváth will in seinem Stück „Glaube Liebe Hoffnung“ wissen, was dann mit Elisabeth passiert. „Das seh ich schon ein, dass es ungerecht zugehen muss, weil halt die Menschen keine Menschen sind. – Aber es könnt doch auch ein bisschen weniger ungerecht zugehen.“ Selbst diese bescheidene Hoffnung wird sich für Elisabeth nicht erfüllen. Und wir ahnen, wie es für sie ausgeht.

Unter der Regie von Wolfram Steininger spielt die Theatergruppe der Mittel- und Oberstufe des Robert-Schuman-Gymnasiums Horváths „kleinen Totentanz in 5 Bildern“.

Wir freuen uns auf Deinen/Ihren Besuch am 14.07.2022 um 19 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Bitte beachten: Wir spielen in diesem Jahr in der Turnhalle der ehemaligen Gerhardinger Realschule, Klosterstraße 9.