Skip to main content

Bier aus verschiedenen Perspektiven

24. April 2017

RSG-Schülerinnen stellten ihre umfangreichen Seminararbeiten vor

„Der Brauprozess“, „Die Rhaner Biermanufaktur“ oder „Marketing bei der Einführung neuer Produkte“ – so lauten die Themen, die Kerstin Serve, Denise Pregler und Marina Schwab vom Robert-Schuman-Gymnasium für ihre Seminararbeiten in Zusammenarbeit mit Brauerei Rhaner bearbeitet hatten. Stefanie Plößl begrüßte die engagierten Schülerinnen kürzlich in ihrem Betrieb. Sie waren in Begleitung ihres Schulleiters Günter Habel erschienen, um der Betreuerin ein Exemplar ihrer Seminararbeit zu überreichen und sich für die erhaltene Unterstützung zu bedanken. Stefanie Plößl zeigte sich höchst erfreut über die Werke der jungen Damen, weil sie sich umfangreich mit den unterschiedlichen Aspekten des Brauwesens beschäftigt hatten. Kerstin Serve stellte beispielsweise den Brauprozess mit einfachen Mitteln in der eigenen Garage nach. Motiviert durch diese Erkenntnisse möchte sie nun nach dem Abitur eine Ausbildung zur Brauerin beginnen. Ein weiterführendes Studium schließt sie nicht aus. Marin Schwab befasste sich wiederum mit den Marketingstrategien der Brauerei. Diese Erkenntnisse möchte sie an der Universität weiter vertiefen. Denise Pregler setzte sich mit der Craftbeer-Bewegung auseinander und belegte anhand der Rhaner-Produkte, welche Biervielfalt trotz des Bayerischen Reinheitsgebots möglich ist. Günter Habel freute sich, dass die Schülerinnen bei der Erstellung bereit waren, über den Tellerrand hinauszublicken und das Thema „Bier“ aus verschiedenen Perspektiven beleuchteten.

Tags: