Blog

Grenzenlose Waldwildnis

W-Seminare informierten sich im Nationalpark-Zentrum

Insgesamt 25 RSG-Schüler der W-Seminare „Umwelt- und Artenschutz“ besichtigten kürzlich das Nationalpark-Zentrum in Grafenau. Beim Rundgang über das Gelände erfuhren die Gäste viel Wissenswertes über die Flora und Fauna, zur Historie der Region oder zur Nationalpark-Philosophie „Natur Natur sein lassen“. Daher ist im größten geschlossenen Waldgebiet Mitteleuropas die Natur noch ursprünglich und sich selbst überlassen. Nirgendwo sonst in Europa kann sich eine so große Fläche nach ihren ureigenen Gesetzen zu einem wilden Wald entwickeln. Als Ziele des Naturschutzes sind in der Nationalparkverordnung mehrere Bereiche verankert. So gehören neben dem Arten- und Biotopschutz auch Renaturierungen oder Monitoringprojekte zum Aufgabenfeld. Alle Maßnahmen werden dabei stets wissenschaftlich begleitet. Im Tierfreigelände konnen die Besucher zudem Wildtiere wie Luchs, Wiesent und Wolf in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. (Gregor Raab)

weiter →

RSG-Schüler besuchten die neue Synagoge in Regensburg

 „Unser Vater und König, öffne uns die Himmelspforte für unser Gebet und empfange unser Gebet mit Gnade und Wohlwollen.“ Diese Inschrift in hebräischer Schrift umrahmt den Toraschrein der neuen Synagoge in Regensburg, die am 27. Februar 2019 feierlich eröffnet wurde. Die Schülerinnen und Schüler der neunten Jahrgangsstufe des Robert-Schuman-Gymnasiums in Cham hatten Gelegenheit, den modernen Bau, der sich mit seiner hellen Klinkerstein-Fassade in das Stadtbild einfügt, von innen zu erleben und dabei dem Rabbiner Josef Chaim Bloch Fragen zu stellen.

weiter →

Theorie und Praxis eng verzahnt – das duale Studium im Landkreis Cham

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung des Kompetenz-Netzwerks Mechatronik in Ostbayern stellten verschiedene Referentinnen und Referenten den Schülerinnen und Schüler der Q12 die Möglichkeiten und Chancen vor, die sich ihnen nach dem Abitur bieten. Zu Beginn stellte der in der Wirtschaftsförderung des Landkreises Cham tätige Prof. Dr. Markus Lemberger die günstige Lage des Wirtschaftsstandortes Cham vor. Er betonte dabei die Vorzüge der zahlreichen akademischen Stellen, die in den letzten Jahren entstanden waren, und die günstige Lage auf dem Wohnungs- und Baumarkt (gerade im Vergleich mit dem teuren Ballungsraum Regensburg). Gerade im Bereich der Elektronik, Mechatronik und der Kunststofftechnik sind einige der Branchenführer im Landkreis Cham ansässig und bieten attraktive Arbeitsplätze in Produktion und Entwicklung.

weiter →

Schumanisten auf einer Wellenlänge mit dem Rundfunkmuseum

Das Robert-Schuman-Gymnasium in Cham ist eine MINT-freundliche Schule und hat es sich auf die Fahne geschrieben, die Jungen und Mädchen mit Technik vertraut zu machen und so auf Berufe in diesem Metier vorzubereiten. Daher trafen sich auf Initiative der Fachschaft Physik auch in diesem Jahr wieder an drei Samstagen im November Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Jahrgangsstufe an der Schule, um unter fachkundiger Anleitung ihr erstes Mittelwellen-Radio zu bauen und so ihre technischen Fertigkeiten zu steigern.

weiter →